Zucken Sie doch nicht so – Spoken Word Poems

Zucken Sie doch nicht so – Gedichte gegen die Wirklichkeit
Soundpoetry Loops & Minimal Spoken Word (Music)

Das aktuelle Programm enthält aktuelle Gedichte zu aktuellen Themen und aktualisiert sich laufend selbst. Einfache Wörter in funktionellen Satzhalterungen. Zum Mitsprechen oder Mitsingen. Alltagsphrasen, Slogans und Anweisungen werden mittels Wiederholung energetisch verwandelt. Aber hinter den Buchstabengittern lauern gefräßige Abgründe und Paradoxien. Wer zweimal das gleiche sagt, meint vielleicht schon etwas anderes. Die Gedichte dieses Programms greifen die großen Themen der Menschheit auf. Sie stellen alles in Frage, aber verweigern die Antwort. Am Ende muß man „selber Denken“.

In den Ritzen und Spalten zwischen Sagbarem und Unsagbarem, zwischen Sprache und Geräusch, Beschwörung und Musik, Zufall und Einfall, Pop und Plop wächst ein hybrider Mix von Minimal Spoken Word, Klangpoesie und Gedichten in einfacher Sprache.
Stimme und Loop-Pedal erzeugen repetitiv-rhythmische Strukturen und vielschichtig-schräge Wort/Raum/Klangskulpturen. Eine rhythmische einreibende Hörcollage zwischen Unsinn und Verzweiflung, 100 Prozent live, ohne Zusatz von Konservierungsstoffen.

Das Soloprogramm ist als Spoken Word Konzert erweiterbar mit Live Musik zwischen Elektrojazz & Stoner Rock mit Harri Gottschalk – git, effects, Herr Wild (dr/electronics) oder Stefan Schulz-Anker (dr/elektronics)

„Zucken Sie doch nicht so“ ist 2018 in der Reihe „Verstreute Gedichte“ im Gonzo Verlag erschienen.


Live in der Milchsackfabrik, Frankfurt 2019 mit Herr Wild (dr/elektronics)

Gedicht gegen die Wirklichkeit

Gedicht gegen den Krieg

Gedicht gegen Alles