Worte, die wir 2018 brauchen

Vielen Dank für die Zusendung Eurer Wörter, die wir 2018 brauchen werden. Da die meisten ohne Erklärung kamen, hab ich meine Phantasie spielen lassen (und ein wenig nachgeforscht).

Palitroche (Guadelupe)

Phantastisches Nonsense-Wort aus einem mexikanischen Schulbuch der 1980er Jahre. Das Mädchen Pita findet das Wort „Palitroche“. Was kann es bedeuten? Es fragt verschiedene Menschen, ohne eine Antwort zu bekommen. Niemand kennt das Wort. Schliesslich benennt sie ein kleines Insekt mit diesem Wort.

Nach ein wenig Recherche wird klar, dass es sich hier um eine spanische Adaption einer Episode aus Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ handelt

In den schwedischen und deutschen Ausgaben findet Pippi das Wort „spunk“. In den englischen Versionen wird es zu „spink“. Palitroche klingt allerdings VIEL besser. In Mexiko ist es ein populärer Name für Künstler, Produkte, Online Accounts etc.

Deutsche Filmadaption: https://www.dailymotion.com/video/x4sp2ob

Gnumpf (Hanne)

Als erstes erinnert mich das Wort „Gnumpf“ an einen spontanen Ausruf nach einem Mißgeschick.  „Gnumpf“ und dann geht es weiter. Nächster Versuch. Aber auch eine Mischung von Gnom, Schlumpf und Schnupfen.

Ich wäre nie darauf gekommen, dass dies ein echter Name für eine Modellflugzeugmarke ist 

Fliegender Gnumpf: https://www.youtube.com/watch?v=8cpKVGX59FI

Teali (Dirk F.)

Eine Kurzversion meines eigenen Wortes Lubbstuppelangsling ohne Alitterationen. Klingt angenehm, positiv wie eine Begrüssung von Freunden. Hey, Kumpel, wie geht´s? Oder für die erste Ansprache des Partners oder der Partnerin am Frühstückstisch.

Aber auch ein Ausruf des Erstaunens und des Respekts. Das hast du wirklich gemacht? Wahnsinn. Teali.

Toccata Palabra (Gerda)

Seit J.S. Bach seine berühmte „Toccata und Fuge in D-moll komponierte, wissen wir, das Toccata keine Pasta-Form ist sondern der italienische Begriff für instrumentale (Orgel)musik.

In Kombination mit dem spanischen Wort „palabra“ = wort, ist hier vielleicht eine instrumentale Wort-Musik gemeint oder ein Wort-Instrument. Wozu überhaupt der Unterschied. Ist der Mund nicht ohnehin ein Instrument? Ist das Wort nicht Musik? Ab 2018 sind Wort und Musik eins.

Hannebambelmuse (Axel)

Genderbending Komposita. Die Hanne ist dem Bambel seine weibliche Muse. Der Hannebambel ist aber der männliche hessische Idiot. Aus dem Zusammentreffen entsteht die Bambelmuse, eine etwas zermatschte Grapefruit, sauer wie Apfelwein. Grundlage aller Inspiration.

Erfolgsotto (Andi)

Selbst der unerotischste, altmodischste Otto Normalverbraucher kann in Deutschland Erfolg haben. Er mopst sich den Erfolg und ottot ungesehen davon in die statistische Mitte. Oder er wird Komiker. Oder Mops. Ein solches Maskottchen können wir brauchen.

Lacherkrachermacher (Esther)

Wenn der Lacher explodiert und sich der Macher freut. Der Macher ist natürlich der Manager des Lachers und achtet darauf, dass der Lacher ordnungsgemäßt kracht. Wichtiger (bislang unbesetzter) Posten in der neuen Bundesregierung.

Vazuthucudu (Anush)

Südindische Prinzessin mit übernatürlichen Kräften, Schwester von Prinz Vazuthananga, dem leckersten Vegetarier der östlichen Hemisphäre. Bei diesem Rezept wird selbst Vazuthucudu schwach.
http://mariasmenu.com/vegetarian/vazhuthananga-theeyal-kerala-recipe/2

Ansonsten ist Vazuthucudu nicht einfach zu gewinnen. Es ist ratsam sich vor einem Date bei einem Vazhthukkal film inspirieren zu lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=dwiDwrX24uM

Otsukaresama お疲れ様。(Vladimir)

Hier in der Interpretation von Vladimir:

Eine populäre japanische Phrase, die Respekt ausdrückt für jemanden, der müde von der Arbeit nach Hause kommt. Ein hübsches Wort, das man auch in anderen Sprachen einführen sollte, mein Vladi. Schliesslich sollte Müdigkeit immer respektiert werden.

Morphologie (nach Vladimir)

(o) Vorsilbe, die Respekt ausdrückt

疲れ (tsukare) = müde sein.

(sama), Besonders respektvolle Anrede für Könige oder besonders müde Personen.

Vielleicht hilft ja der Otsukaresama Song das Konzept zu verstehen

Bloschedd (Cliff)

Klingt wie ein besonderer Wiener Kaffee mit einem kleinen Tröpfchen Blut.

Vielleicht lässt sich das Wort auch benutzen, um unangenehme und nervtötende Diskussionen zu beenden – besonders auf Facebook. Keine Kommentare mehr – bloschedd!

Kässimrang (Cliff)

Motivierendes Wort. Komm schon, wir haben den Blutkaffee überlebt. Wir werden auch den Rest überleben und 2018 sowieso.

Politricks (Mark)

Tricks ohne Ende, ein Hoch auf die Vielfalt. Klingt als ob es schon immer da gewesen wäre. Die Politricians sind die mit den besten Tricks. Politik als Magie. Zuzusehen, wie andere ausgetrickst werden ist grosse Unterhaltung. Die Dinge geschehen so schnell, dass das Opfer gar nicht kapiert, wie ihm geschieht. Unsere müde Regierung könnte durchaus ein paar Politricks gebrauchen, um die rechten Geister im Land und im Parlament wieder zu vertreiben.

Kalsarikännit

Diesen populären finnischen Begriff muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Sich alleine zu Hause in Unterwäsche zu betrinken ist angesichts der immer grösseren Bedrohungen der Welt ein grandioses Konzept. Progressive Menschen wollen ohnehin nicht nach ihrem Äusseren beurteilt werden. Bleiben wir 2018 also lieber in der Unterwäsche zu Hause.